Mobile Lösungen und Apps

Die Nutzung von Smartphones und Tablets für die unterschiedlichsten Prozesse ist eine Anforderung, die von den meisten unserer Kunden heute gestellt wird. Dabei stehen die nahtlose Integration in den gesamten Prozessablauf und die Sicherheit im Vordergrund.
Je nach Anforderung verwenden wir 2 unterschiedliche App-Methoden:

1. Native Apps für komplexe und planbare Prozesse, die auch zu weiten Teilen offline ablaufen müssen.

2. WEB Apps für Zugänge zum speedikon® C System für Grafik, Abfragen, Auswertungen und einfache Datenbearbeitungen.

Native Apps bilden nach Vorgaben des Kunden komplexe mobile Prozesse ab und synchronisieren sich mit dem speedikon® C – System. Sie werden auf der Zielhardware implementiert und nutzen neben den fest eingebauten Gerätefunktionen wie Barcodescanner, Kamera, RFID/RFC etc. auch angeschlossene Fremdgeräte.
Durch die Entkopplung vom speedikon® C – System und der gezielten und überwachten Synchronisation eignen sich diese Apps sehr gut für Fremddienstleister, die nur bestimmte und klar umgrenzte Aufgaben durchführen müssen (z.B. Brandschutzprüfungen oder Datenerfassungen), ohne einen weiteren Zugang zum Kernsystem zu erhalten.

Mit der WEB App lassen sich prinzipiell alle Funktionen des speedikon® C – Systems auf mobile Geräte verlagern. Es ist jedoch notwendig, die Benutzeroberflächen auf den beschränkten Bildschirmplatz zu konfigurieren und die Bedienung auf die dort zur Verfügung stehenden Methoden einzuschränken. Autorisierungs- und Authentisierungsverfahren sichern und regeln die Zugänge.