flagge en flagge de

UNSERE PRODUKTE
PRAXISERPROBTE LÖSUNGEN

Unsere Produkte sind fertige, sofort einsetzbare Best Practice Lösungen für die IT- Unterstützung  unterschiedlichster  Aufgaben in Ihrem Unternehmen. Schnelle Implementierung und eine praxisgerechte Abbildung der Workflows stehen im Vordergrund.
Vorhandene Daten aller Art lassen sich einfach und sicher integrieren und bilden die Grundlage für Ihre Prozesse.
Auch unsere Standardlösungen sind mit überschaubaren Kosten individualisierbar, ohne den Charakter einer Standardlösung zu verlieren, wie z. B die Updatebarkeit und Partizipation an den Weiterentwicklungen
.
Wie die Individuallösungen sind auch unsere Produkte mit Hilfe der Funktionsbausteine konfiguriert.  Workflows, Benutzeroberflächen, Kataloge, Regelwerke und Merkmale können daher schnell an spezielle Anforderungen angepasst werden.
Für viele Kunden haben wir auf Basis dieser Produkte hochspezialisierte Anwendungen entwickelt, die komplexe Prozesse in den Unternehmen vollständig abdecken.

Alle unsere  Produkte laufen auf einer einheitlichen Plattform und sind damit vollständig ineinander integriert und ohne Schnittstellen übergreifend nutzbar. Aufgrund der Webfähigkeit entscheiden Sie, ob Sie Ihre eigene IT-Umgebung nutzen, oder auf der Cloud arbeiten wollen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen alle Produkte als SaaS Modelle an, bei denen Sie sich nicht mehr um Sicherungen, Updates und die Administration kümmern müssen. Sie konzentrieren sich auf die fachliche Anwendung und sparen somit wertvolle Ressourcen.
International aufgestellt Organisationen vertrauen auf unsere Lösungen, da Lokalisierungen für viele Länder vorhanden sind und weitere aufgrund von Mehrsprachigkeit, UTC (Weltzeit), internationale Maßeinheiten und –umrechnungen, verschiedener Währungen und lokalisierbarer Kataloge leicht erstellt werden könnnen.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie unsere Best Practice Lösungen in Ihrem Unternehmen einsetzen können und welche Vorteile sich daraus für Sie ergeben.


CAFM
Instandhaltung
Services
Life Cycle Management
DAMS C
Digitalisierung
Energiemanagement
BIM
Mobile Lösungen und Apps

 


CAFM

Auf Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von CAFM-Systemen bieten wir Ihnen heute ein integriertes Lösungsportfolio der 4. Generation an.

Alle Prozesse rund um die Immobilien und Anlagen managen Sie mit einer integrierten Lösung. Die Kernprozesse wie Flächenmanagement, Arbeitsplatzverwaltung, Kostenstellenzuordnungen, Leistungsverrechnungen, Reinigungsmanagement, Schließmanagement, Umzugsmanagement, Vertrags- und Dokumentenmanagement, …..sind  vollumfänglich abgebildet und unterstützen die verantwortlichen Manager bei einer transparenten, kostengünstigen und effizienten Verwaltung ihrer Immobilien.
Flächenbezogene Prozesse wie das Flächenmanagement selbst, die Arbeitsplatzverwaltung, das Umzugsmanagement und das Schließmanagement müssen grafisch unterstütz werden. Schon seit der ersten Version von speedikon CAFM setzen wir auf eine eigene, vollständig integrierte Grafik und verlassen uns nicht auf Fremdsoftware. Wir kennen keine Synchronisations- und Abgleichprobleme. Jedes Bauteil hat eine grafische Repräsentanz, die genauso dazu gehört, wie die Merkmale oder Hierarchiestrukturen. Da es nur eine einzige integrierte Datenstruktur gibt ist es gleichgültig, ob Sie Änderungen in der grafischen oder alfanumerischen Oberfläche vornehmen.
Eine integrierte Zeitschienenverwaltung garantiert Revisionssicherheit über alle Prozesse. Jede Änderung lässt sich nachvollziehen, jede ursprüngliche Situation lässt sich anzeigen, wir löschen prinzipiell keine Daten, sondern schließen Situationen nur zeitlich ab. Das gilt selbstverständlich auch für unsere Grafik.

Ihr Vorteil: Sie brauchen sich keine Historien zu speichern, Sie müssen nicht überlegen und entscheiden, ob sie „alte Daten“ noch benötigen, Sie können jederzeit Zeitvergleiche anstellen, schieben Sie einfach unseren  Zeitslider in die Vergangenheit, das System stellt Ihnen automatisch die Situation zu dem gewählten Zeitpunkt dar. Diese wichtige und effiziente Funktion werden Sie bei keinem unserer Wettbewerber in dieser Perfektion finden.

Durch die vollständige Webfähigkeit des CAFM Systems kann jeder Ihrer Mitarbeiten mit einem Browser (unter der Voraussetzung er hat das Recht dazu) alle CAFM Daten einsehen und auf seine Belange hin auswerten. Besonderen Wert wird hier auf die Grafik (Pläne, Charts) und die Dashboards gelegt. Mit Hilfe der Rechte Systeme und der Oberflächenkonfigurationen  lassen sich dynamisch Auswertungen und Viewer bereitstellen, mit denen die CAFM Daten im Unternehmen verbreitet und einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden können.
Weiterhin unterstützen wir mit diesen Technologien auch die dezentrale Datenerfassung und Datenpflege. Rechte und Sicherheitseinstellungen begrenzen den Zugang auf ganz bestimmte Datenbestände. Damit lassen sich ohne Weiteres auch Fremdfirmen und Dienstleister einbinden.
Unsere Softwarenutzungslizenzen für CAFM sind so gestaltet, dass beliebig viele Mitarbeiter die einmal gekaufte oder gemietete Software ohne Einschränkung nutzen können. Damit wollen wir die breite Anwendung unserer Produkte in Ihrem Unternehmen fördern und damit die Effizienz steigern.


 


Instandhaltung

Unabhängig davon, wie der Instandhaltungsprozess in Ihrem Unternehmen abläuft, ob Sie die Arbeiten mit eigenen Mitarbeitern ausführen oder Dienstleister beauftragen, ob Sie sich auf bewährte Wartungszyklen verlassen oder schon Methoden des Predictive Maintenance im Zuge von Industrie 4.0 Projekten bevorzugen, speedikon Instandhaltung ist immer eine effiziente Lösung.

Grundlage für jeden Instandhaltungsprozess sind immer die technischen Anlagen, die gewartet und geprüft werden müssen. Bewährte Anlagen- und Bauteilstrukturen mit standardisierten und individuellen Merkmalen, der Zuordnung zu Gewerken oder Kategorien, mit Standorten in den Gebäuden und Liegenschaften und den Wartungs- Inspektions- und Prüfplänen gewährleisten einen problemlosen Prozessablauf, auch bei einer großen Anzahl von Bauteilen.

Eine Herausforderung ist die Übernahme und Erfassung der Anlagen und Bauteile. Hierbei handelt es sich oft um viele Tausend Objekte mit den unterschiedlichsten Merkmalen und Katalogen, die bisher in Exceltabellen, individuellen Datenbanken oder in kaufmännischen Systemen abgelegt waren und nicht der von uns favorisierten Struktur entsprechen. Mit Hilfe von speziellen Softwaremodulen analysieren wir die Daten, strukturieren diese mit Mappingtabellen und Regelwerken neu und legen sie in einer transparenten, zukunftsorientierten Form ab.
Allein der Überblick über die prüf- und wartungsrelevanten Anlagen und Bauteile und die sich daraus ergebenden Optimierungspotentiale können ein solches Projekt schon amortisieren.   

Schwerpunkt der Instandhaltung sind die automatische Erstellung und Clusterung von  Arbeitsaufträgen und die lückenlose Überwachung der einzelnen Tätigkeiten. Dabei setzen wir zukünftig auf mobile Lösungen, die eine sofortige Rückmeldung über den Stand der einzelnen Wartungs- oder Prüfarbeiten zulassen und wenn notwendig, Reparaturarbeiten schon vor Ort freigeben können.
Die Dokumentation von vielen Millionen einzelner erfolgreicher oder nicht erfolgreicher Tätigkeiten geben durch „Big Data Analysen“ belastbare Einblicke in die Anlagenverfügbarkeit, decken Schwachstellen und Risiken auf und sind Grundlage für Investitionsentscheidungen.

 


Services

Ein modernes Unternehmen stellt seinen Mitarbeitern und Dienstleistern einen zentralen Servicedesk zur Verfügung, über den jede Art von Services angefordert werden können. Dieser zentrale Anlaufpunkt ist von jedem Arbeitsplatz und von geeigneten mobilen Geräten aus erreichbar, verschlank die Prozesse und sorgt für Transparenz und Kosteneinsparung. Es erübrigt sich das Suchen nach zuständigen Personen oder den richtigen Bestellformularen.

Eine einmal aufgegebene Anforderung, Störmeldung oder Bestellung kann bis zur endgültigen Erledigung verfolgt werden, bietet jederzeit Eingriffsmöglichkeiten, kanalisiert Rückfragen und zeigt dem Melder in welchem Staus (Stand der Bearbeitung) seine Anforderung ist.
Flexible Rollenkonzepte sorgen dafür, dass sich die Serviceprozesse in die bestehende Organisation einfügen. So erhält jeder Mitarbeiter und jede Abteilung genau die Information, die sie für die Erledigung ihrer Aufgaben benötigt. Sind Dienstleister in die Prozesse eingebunden, lassen sich SLAs überwachen und statistisch auswerten. Für die Verbesserung der Prozesse und die Optimierung der Abläufe stehen damit belastbare Daten zu Verfügung.

Nicht nur manuell erfasste Meldungen fließen in den Prozess ein, sondern auch Stör- und Statusmeldungen von Sensoren an Maschinen und Anlagen. Durch die hohe Flexibilität unseres Servicetools lassen sich Merkmale und Abläufe individuell für den Kunden konfigurieren.

 


Life Cycle Management

Die Lebenszyklusbetrachtung von Assets ist die Voraussetzung für mehr Transparenz hinsichtlich des Zustandes der Gebäude und Anlagen und deren zu erwarteten Kosten.

Kernpunkt des Life Cycle-Management ist die Bauteilalterung, die in speedikon® C über Alterungskurven simuliert wird. Diese Methode geht von geschätzten Bauteillebensdauern aus, die durch regelmäßige Begutachtungen geschärft werden. Je nach Wichtigkeit des Bauteils finden diese  alle 2 bis 5 Jahre statt. Intelligente Algorithmen passen die Alterungskurven auf  Grund dieser Daten an die Realität an und lassen so die Ableitung von belastbaren Zustandskenngrößen zu. Prognosen ermitteln dann, wann das Lebensende eines Bauteils zu erwarten ist und ausgetauscht werden muss. Mit Hilfe von Graphen und Ampeln lassen sich Gebäude und Anlagen auf ihren Zustand überwachen und sofort erkennen, wo Maßnahmen notwendig sind.

Neben der Zustandssimulation bietet das System eine Kostensimulation an. Diese kann die Grundlage für Budget- und Investitionsplanungen sein. Im Vordergrund steht die Transparenz: Erkennen Sie auf den ersten Blick, in welchem Zustand Ihre Gebäude und Anlagen sind, weisen Sie nach, dass Sie gesetzeskonform arbeiten, erleben Sie keine bösen Überraschungen, sondern planen Sie die Zukunft.

 

 

DAMS

Im Zuge der schnell voranschreitenden Digitalisierung werden Rechenzentren in Unternehmen und Organisationen immer mehr zu einem strategischen, sogar häufig kritischen Asset.

Die modulare, skalierbare Plattform DAMS C unterstützt alle relevanten Prozesse im Rechenzentrum, mit denen sich die Verantwortlichen bei der Effizienzsteigerung Ihres RZ tagtäglich auseinander setzen müssen: Vom Asset- und Kabelmanagement über die Verwaltung von IMAC Prozessen wie Work Order oder das Future Ressource Management bis hin zum Performance Monitoring im Rahmen der kontinuierlichen Überprüfung  der Energieeffizienz eines Rechenzentrums.
Seit fast 15 Jahren verwalten unsere zahlreichen  Kunden aus Deutschland und Europa Rechenzentrumsflächen im hohen sechsstelligen Bereich und optimieren ihre Rechenzentrumsabläufe. Sie sparen durch den Einsatz von DAMS  signifikant Zeit, erhöhen Qualität und Konsistenz in den Abläufen und haben dadurch konkreten monetären Nutzen.

Nicht nur IMAC Prozesse werden beschleunigt, sondern auch zentrale Workflows wie Change Requests können wesentlich schneller und sicherer abgearbeitet werden.  Selbstverständlich kann man alle wichtigen KPI’s eines Data Centres  sehr einfach überwachen. Dies liegt in der einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche sowie in der schnellen Konfigurierbarkeit des Systems begründet. Dadurch verkürzt sich auch die Einführungszeit, und getätigte Investitionen amortisieren sich zeitnah. Unsere langjährige Erfahrung und Expertise in der Implementierung auch komplexerer DC-Management Projekte zahlt sich hier aus. Eine leistungsstarke 3D Grafik erlaubt eindrucksvolle Visualisierung des Rechenzentrums  in bisher nicht gekanntem Detaillierungsgrad.

DAMS C geht über die Funktionalität eines herkömmlichen DCIM Werkzeuges deutlich hinaus, denn die C-Plattform schafft integrierten Zugang zu  allen weiteren FM Prozessen, mit denen ein Rechenzentrum in funktionalem Zusammenhang steht,  -dies gilt für Zutrittskontrolle und Instandhaltung ebenso wie für Flächeneffizienzsteigerung, Flächenverrechnung oder auch Vertragsmanagement und Reinigungsmanagement. Zukünftig werden DC-und FM Prozesse stärker zusammengeführt werden.

DAMS C integriert sich problemlos in bestehenden IT Umgebungen. Datenaustausch mit GLT und  ERP Lösungen oder einer  CMDB gehören zum Tagesgeschäft.

mehr zum Thema DAMS erfahren

 

 

 

BIM

BIM – Building Information Modeling und die Nutzung der Daten für den Lebenszyklus der Gebäude und Anlagen. Bei BIM steht das intelligente 3-D-Modell im Vordergrund. Es entsteht in der Planungs- und Konstruktionsphase und liefert für alle Prozesse die notwendigen Daten mit dem Vorteil, dass jede Information geometrisch (3D) verortet ist.

mehr zum Thema BIM erfahren

 

 

Digitalisierung

Moderne Gebäude, Anlagen, Geräte und Maschinen liefern immer mehr Daten, die in den unterschiedlichsten Prozessen als wichtige Grundlagen dienen können.

Zusammen mit unserer Schwestergesellschaft WiriTec GmbH haben wir sichere und kostengünstige Erfassungsmethoden für diese Daten geschaffen. Weiterhin stehen für die Überwachung und die strukturierte Speicherung bewährte Verfahren zur Verfügung.
Neben diesen Mess- und Zustandsgrößen ist die Digitalisierung der Stammdaten mit Merkmalen, 2D- und 3D-Grafiken, logischen Zusammenhängen, sowie deren zeitlichen Veränderungen ein weiterer Baustein für das digitale Modell.
Die Ergänzung um Prozessdaten aus Instandhaltung, Störmanagement, Reinigung, Vertragsmanagement und vielen anderen Prozessen machen aus dem digitalen Modell den „digitalen Zwilling“.
Durch die konsequente Verwendung von Internettechnologien sind alle Daten von jedem berechtigten Rechner und mobilen Gerät abruf- und bearbeitbar. Sichere Verbindungen, Verschlüsselungen und Authentifizierungsprozesse für Geräte und Nutzer stellen sicher, dass Daten nicht in falsche Hände geraten und die Netze gegen Eindringlinge geschützt sind.

Eine besondere Herausforderung ist die Erfassung von Mess- und Sensordaten in inhomogenen Gebäude- und Betriebsumgebungen. Unser Ziel ist es, die vorhandene Infrastruktur und die Schnittstellen zu nutzen, damit keine zusätzlichen Investitionen in Hardware notwendig sind.
Alle gängigen BUS Systeme sind bei uns verfügbar, darüber hinaus sind Anbindungen an verschiedene Datenlogger und Leittechniksysteme, SNMP, OPC UA und Webservices realisiert.

Gerne beraten wir Sie, mit welchen Komponenten und Methoden wir Ihre Aufgaben lösen können.

 

 

Energiemanagement

Wir decken den gesamten Energie- und Ressourcenmanagement Prozess von der Datenerfassung auf der Feldebene bis zur Planung und Überwachung von Einsparmaßnahmen sowie der Analyse und Visualisierung von Messdaten ab.

Unsere Kunden kommen aus allen Branchen und setzen unsere EM Software breit im Unternehmen ein. Ob Versorgungsanlagen (HKL, Druckluft, Dampf, etc.) die Produktion und Fertigung oder der Energieverbrauch in Büro- und Verwaltungsgebäuden gemessen und überwacht werden sollen, die WiriTec bietet immer die richtige Lösung.

Durch unsere Hardwareneutralität können wir uns in jede Umgebung integrieren und Daten von beliebigen Messeinrichtungen in Zeitintervallen bi zu einer Millisekunde aufnehmen. Damit eignet sich unsere Technologie auch für die Digitalisierung von Produktionsprozessen im Zuge Industrie 4.0.

mehr zum Thema Energiemanagement der
WiriTec GmbH

 

 

Mobile Lösungen und Apps

Die Nutzung von Smartphones und Tablets für die unterschiedlichsten Prozesse ist eine Anforderung, die von den meisten unserer Kunden heute gestellt wird. Dabei stehen die nahtlose Integration in den gesamten Prozessablauf und die Sicherheit im Vordergrund.
Je nach Anforderung verwenden wir 2 unterschiedliche App-Methoden:

1. Native Apps für komplexe und planbare Prozesse, die auch zu weiten Teilen offline ablaufen müssen.

2. WEB Apps für Zugänge zum speedikon C System für Grafik, Abfragen, Auswertungen und einfache Datenbearbeitungen.

Native Apps bilden nach Vorgaben des Kunden komplexe mobile Prozesse ab und synchronisieren sich mit dem speedikon C System. Sie werden auf der Zielhardware implementiert und nutzen neben den fest eingebauten Gerätefunktionen wie Barcodescanner, Kamera, RFID/RFC etc. auch angeschlossene Fremdgeräte.
Durch die Entkopplung vom speedikon C System und der gezielten und überwachten Synchronisation eignen sich diese Apps sehr gut für Fremddienstleister, die nur bestimmte und klar umgrenzte Aufgaben durchführen müssen (z.B. Brandschutzprüfungen oder Datenerfassungen), ohne einen weiteren Zugang zum Kernsystem zu erhalten.

Mit der WEB App lassen sich prinzipiell alle Funktionen des speedikon C Systems auf mobile Geräte verlagern. Es ist jedoch notwendig, die Benutzeroberflächen auf den beschränkten Bildschirmplatz zu konfigurieren und die Bedienung auf die dort zur Verfügung stehenden Methoden einzuschränken. Autorisierungs- und Authentisierungsverfahren sichern und regeln die Zugänge.